AVA ... through the golden door to SETTERLAND!

AVA kam am 24.01.2021 frei, ihr Jäger wollte sich ihr entledigen, da sie ihre Pfote am linken Hinterlauf vermutlich in einer Lebend Falle verlor. So brachte uns ihr Schicksal zusammen. Geboren am 16.08.2020 am selben Tag wie FENJA, nur 7 Jahre später.

Wir erwarten die kleine Maus am 06.02.2021 im Setterland. Wir werden berichten ... es wird wieder spannend!

Die kleine Maus hat den Transport sehr gut verkraftet und kletterte alters entsprechend sehr lebhaft und voller Tatendrang aus Christian's Truck. Der Verband um ihren Stumpf hatte während dieser langen Fahrt ordentlich gelitten, doch es schien sie nicht weiter zu stören. AVA ist eine sehr zarte und kleine Hündin, mit sehr viel Behang für Alter. Sie hatte eine Schulterhöhe von 46cm und wog 9.9kg.

Die Zusammenführung und auch das jetzige Leben im Rudel klappen prima. Immer gut gelaunt, aufgeweckt, verspielt, clever, viel Dummzeug im Kopf, aufgeschlossen, stets an meiner Seite, unkompliziert, liebevoll, arbeitet gerne an der Neugestaltung vom Garten ... eine junge Hündin eben. AVA vefbreitet Spaß und gute Laune, neben den Sorgen, ihren erhalten zu wollen nach der Amputationsverletzung im November 2020.

Bis Anfang Mai haben wir täglich den Verband gewechselt und waren mindestens einmal wöchentlich bei unserer Tierärztin zur Kontrolle. Bis zu dieser Zeit bekam sie auch die Antibiose ... es mußte verhindert werden, das sich die Knochen entzünden. Sie darf ihren Hinterlauf behalten und ganz ganz langsam verheilt der Stumpf. Auf Grund der langen Gabe des Antibiotikums musste sie im Juni neu geimpft werden.

AVA hat im Feld und auch Zuhause die besondere Eigenschaft sehr genau zu beobachten und behält mich immer im Auge. Eine seltene Gabe, obwohl die Setter dafür bekannt sind - Führigkeit nennt man es wohl.

Sie fährt vom ersten Tag an gerne im Auto mit, lieber im Heck mit dem Rudel als vorne bei mir. An der langen Leine ist sie völlig relaxed und jagd gerne Schmetterlinge, an der kurzen Leine hat sie ordentlich Zug drauf. Beim Essen ist unsere Kleine sehr wählerisch und bekommt noch immer gekochtes Hähnchen zum Frühstück, abends ißt sie BARF jedoch wie ich mag sie kein Gemüse. Seit dem 10. Mai 2021 geht sie die Treppe nach oben. Im Juni 2021 wurde sie das erste mal läufig. Sie lernt super schnell und wir starten ab Ende August 2020 den Freilauf.

Der Freilauf muss noch etwas warten, bisher wurde unsere Wiese nicht gemäht, Grashöhe 60-70cm ... aber seit dem 19.10.2021 geht sie am Halsband an der Leine. Junghund entsprechend flegelt sie nun etwas, hat ihren Namen vergessen, macht viel dummes Zeug und buddelt gerne. AVA und CATALEYA sind dicke Freunde! Ab dem 28.10.2021 üben wir nun Freilauf, mit Geschirr, Schleppleine und Ortungshalsband. Auch ißt sie nun regelmäßig, morgens Trofu und abends BARF, egal was kommt. Die Zeit, dass ich Hähnchen kochen muss ist für sie vorbei, doch CATALEYA beansprucht das aber immer noch.



AVA ... der Heilprozeß!

AVA ... her life in Spain!