LULA

Die kleine und völlig verschüchterte LULA kam am 17. Januar 2015 im Setterland an. Zwei Monate habe ich um sie gekämpft, bis sie endlich angekommen ist. Nach AIMEE war sie die zweite absolute Angsthündin, die hier einzog. 18 Monate hat es gedauert, bis sie gemeinsam im Rudel im Freilauf war.

 

LULA ist ein reiner Arbeitshund, ständig unterwegs mit einer unglaublichen Kondition, dass selbst der Tierarzt uns auf ihre außergewöhnliche körperliche Verfassung angesprochen hat. Im Feld ist sie äußerst zuverlässig und bei Wild gut abrufbar.

 

Die ersten 1.5 Jahre habe ich schon so manches graue Harr bekommen und bin auch manchmal etwas verzweifelt. FENJA war auch erst knapp 1.5 Jahre und noch nicht komplett in der Spur und die beiden sind dicke Freunde ... somit gingen sie dann gemeinsam auf Tour und haben mich mit "Nichtbeachtung" belohnt. Es hat 18 Monate gedauert, bis LULA dann die Regeln im Freilauf Beachtung schenkte. Gemeinsam mit FENJA ist sie das zuverlässigste Mädel in der Truppe, geht sehr große Entfernungen und ist ein Dauerläufer, eine Arbeitshündin par excellance.

 

Neben FENJA und GINA gehört sie im Rudel zu den sozial kompetenten Mädels, die auch das Rudel gegen fremde Hunde verteidigt. Sie ist sehr feinfühlig, aufmerksam und kümmert sich rührend um das harmonische Zusammenleben. Sie hat ihre Vergangenheit komplett hinter sich gelassen und vertraut mir blind!

 

In JILLIAN's schwerer Zeit der Anfälle, hat sie mich oft gewarnt bevor ein Anfall kam ... wer die kleine Maus hat gehen lassen, hat ihr viel Leid angetan, mir aber die Chance geboten ihr ein gutes Leben zu bieten.

 

Und LULA ist eine Schönheit!