PATRICE

Die kleine PATRICE kam gerade mal mit 12.5kg und war fürchterlich unterernährt als sie am 2. September 2017 den Weg ins Setterland gefunden hat.

 

Sie wurde von einer Frau allein umherirrend auf der Straße eingesammelt und weil sich der schon vorhandene Hund an ihr gestörrt hat, wurde sie kurzer Hand für ein paar Wochen in eine Garage eingesperrt. Zu sehen auf dem ersten Foto hier. Als wir gefragt wurden sie zu übernehmen, fiel mir eine Antwort wie immer nicht schwer und so lebt sie nun mit uns.

 

PATRICE ist eine zierliche und sehr schüchterne junge Hündin. Mit ihr in Körperkontakt zu kommen war für mich die ersten 4 Monate fast unmöglich, mittlerweile kann ich sie streicheln und sie beginnt mir etwas zu vertrauen. Auch mit Leckerchen ist sie nicht zu bestechen, sie nimmt keinerlei Futter aus der Hand.

Überhaupt ist sie bei der Auswahl ihrer Speisen sehr wählerisch, noch nie habe ich derart viele Hühner und Enten gekocht, hauptsache sie ißt und nimmt zu. Sie wiegt nun 17.8kg, immer noch zu wenig, aber es dauert eben. Die Hauptmahlzeit abends nimmt sie nur alle zwei Tage ein.

Im Feld ist sie eine sehr aufmerksame Jägerin, steht oft vor und jagd alles was fliegt oder auch schnell wegläuft. Die Leinenführigkeit wird auch ganz langsam etwas besser. Im Haus hat sie sich vom ersten Tag an wohl gefühlt und war auch ganz schnell stubenrein, ungwohnt waren ihr allerdings weiche Hundekörbe oder Sofa's um darauf zu schlafen. Lange hat sie auf dem Laminat oder den Fliesen geschlafen. Ins Bett kommt sie nach wie vor nicht.

 

PATRICE bekommt alle Zeit der Welt, um zu lernen, zu verstehen und ihre Ängste hinter sich zu lassen. Wir schauen, wo die Reise hinführt und freuen uns über jeden noch so kleinen Fortschritt. Zu MARA und GINA sucht sie immer wieder auch engen Körperkontakt, akzeptiert wird sie von allen und hat dafür die kürzeste Zeit im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen gebraucht.  Seit SUA bei uns ist, ist auch PATRICE noch mal ein bißchen mehr aus sich herausgekommen und fordert nun Streicheleinheiten. Zeit, dass die kleine Maus nun endlich in den Freilauf entlassen wird ...

 

Faszinierend sind ihre wunderschönen Augen ...